BMBF/Hans-Joachim Rickel

Forschung gestalten

Die demografische Entwicklung, der technologische Fortschritt und die sich wandelnden Lebensgewohnheiten stellen uns vor neue Herausforderungen. Um diese erfolgreich zu meistern, brauchen wir eine starke Gesundheitsforschung.

Forschung gestalten

Die demografische Entwicklung, der technologische Fortschritt und die sich wandelnden Lebensgewohnheiten stellen uns vor neue Herausforderungen. Um diese erfolgreich zu meistern, brauchen wir eine starke Gesundheitsforschung.

Ziel der Gesundheitsforschung der Bundesregierung ist, dass die Menschen von den Forschungsergebnissen profitieren können. In der Gesundheitsforschung werden neue oder bessere Diagnoseverfahren und Therapien entwickelt, um kranken Menschen effektiver zu helfen. Und es werden neue und wirkungsvolle Ansätze und Wege zur Prävention gesucht.

Mit dem 2010 verabschiedeten Rahmenprogramm Gesundheitsforschung richtet die Bundesregierung ihre Förderung der Gesundheitsforschung neu aus und legt den Schwerpunkt auf die Erforschung der sogenannten Volkskrankheiten. Ein zentrales Element des Rahmenprogramms sind die sechs Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung, die sich auf die Erforschung dieser Volkskrankheiten konzentrieren. Denn mit der wachsenden Lebenserwartung steigt auch die Zahl der Menschen, die beispielsweise an Krebs, neurodegenerativen Krankheiten oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Benötigt werden wirksame Verfahren für Prävention, Diagnose und Therapie.

Leitgedanke des Rahmenprogramms Gesundheitsforschung der Bundesregierung ist, dass Forschungsergebnisse zukünftig schneller aus der Grundlagenforschung und der klinischen Forschung in die medizinische Versorgung und damit zu den Patientinnen und Patienten gelangen sollen. Ethische Prinzipien und medizinischer Fortschritt müssen dabei miteinander in Einklang stehen.

Diese Investitionen in Forschung und Innovation sind wichtige Voraussetzungen, um einerseits die Lebensqualität der Menschen in Deutschland zu verbessern und andererseits die Finanzierbarkeit des Gesundheitssystems zu sichern. Das Rahmenprogramm trägt erheblich dazu bei, die Gesundheitsforschung im internationalen Vergleich noch sichtbarer und konkurrenzfähiger zu machen.

Schwerpunkte des Rahmenprogramms